easyvote Liechtenstein

Hier werden kurz und knapp einige Fragen über easyvote Liechtenstein beantwortet. Viel Spass beim Stöbern!

Allgemein

Was ist easyvote?

Die Wahlhilfe easyvote informiert Jugendliche bei Wahlen politisch neutral. Noch nicht Stimmberechtigte sollen auf verständliche Weise Infos erhalten, was auf politischer Ebene bestimmt wird. Mündige Jugendliche werden ermuntert, ihre Möglichkeit zur Urne zu gehen auch wirklich zu nutzen. Die Broschüre ist kurz, aber dennoch informativ und soll zum Lesen animieren.

Wie ist das Projekt entstanden?

“Ende 2011 hatten mein Kollege Florian Ramos und ich die Idee, den Jugendrat zu gründen. Bereits damals haben wir uns gefragt, wie wir junge Menschen vermehrt in Richtung Urne bewegen und sie neutral informieren können. Bald realisierten wir, dass es in der Schweiz bereits ein solches Projekt gibt – eben "easyvote". Wir sind dann Mitte 2012 an ein Treffen der Schweizer Jugendparlamentarier gereist, dort erklärte man uns das Projekt, das wir dann unseren Leuten vorstellten. Schliesslich haben wir das Ganze – in Kooperation mit den Schweizern – aufgezogen.” - Brian Haas, Interview Volksblatt vom 03. Januar 2013

Ziele von easyvote Fürstentum Liechtenstein

Unser Ziel ist es, junge Menschen dazu zu motivieren, sich vermehrt am demokratischen Prozess zu beteiligen.

Speziell für Liechtenstein gilt es neutrale Informationen zu liefern, damit durch eine objektive Information sich jeder eine eigene Meinung bilden kann.

Sensibilisierung

Wie sensibilisiert easyvote die Jugendlichen und jungen Erwachsenen?

Die easyvote Sensibilisierungsmassnahmen werden ergänzend zur easyvote Wahlhilfe angeboten. Mit ihnen werden Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahren gezielt motiviert, an Wahlen teilzunehmen.

  • easyvote Webseite: Jugendgerechte Plattform, welche über Abstimmungen und Wahlen informiert sowie als Drehscheibe der weiteren easyvote Angebote fungiert.
  • Social Media Kampagnen: Jugendliche werden mit gezielten Aktionen per Facebook animiert, sich aktiv an den Abstimmungen und Wahlen zu beteiligen.

Geschichte

Wie entstand easyvote?

Die Idee der easyvote Abstimmungshilfe entstand im Jugendparlament Köniz. 2003 wurde dann die erste ähnliche Broschüre (noch "Easy-Abstimmigsbüechli") gedruckt. Aufgrund der positiven Rückmeldungen entschieden sich sechs Jugendparlamente des Kantons Bern das Projekt in Angriff zu nehmen. So wurden für die Februarabstimmungen 5‘000 Exemplare gedruckt. 2011 übernahm der Dachverband Schweizer Jugendparlamente (DSJ) das Projekt und nannte es von da an easyvote.

Das easyvote Mobilisierungskampagne ist aus dem Projekt „easyvote.ch“ entstanden, welche die Mobilisierung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei den Wahlen 2011 zum Ziel hatte. So haben 3'000 WählerInnen den Vote-Wecker gestellt sowie 30‘000 User haben die Webseite vor den Wahlen besucht, um sich über die Wahlen zu informieren. Der DSJ konnte mit diesem Projekt sehr wertvolle Erfahrungen sammeln, welche er nun im weiteren Auf- und Ausbau der easyvote Mobilisierungskampagne stecken kann.

Das Projekt easyvote Fürstentum Liechtenstein wurde Ende 2012 vom Verein Jugendrat in Liechtenstein initiiert und mithilfe der Regierung, der Gemeinden und dem Team von easyvote sowie dem Dachverband Schweizer Jugendparlamente (DSJ) konnte so eine Wahlbroschüre auf die Landtagswahlen 2013, 2017 & 2021 sowie den Gemeindewahlen 2015 und 2019 erstellt werden.

In Zukunft sind noch weitere Projekte geplant! Also stay tuned ;)